Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schließen oder beenden? Apps richtig verlassen

Will man eine App schließen, reicht es, den Home-Button zu drücken. Beendet ist das Programm damit aber nicht. Foto: Ole Spata
+
Will man eine App schließen, reicht es, den Home-Button zu drücken. Beendet ist das Programm damit aber nicht. Foto: Ole Spata

Berlin (dpa/tmn) - Ein Druck auf den Home-Button schließt bei iOS und Android die aktuelle App. Wirklich beendet wird die Software aber nicht. Das funktioniert über einen anderen Weg. Der ist für Nutzer von Android- und iOS-Geräten unterschiedlich.

Wird eine Apps über den Home-Button verlassen, laufen die Spiele und Anwendungen im Hintergrund weiter. Sie verbrauchen dort möglicherweise Strom oder Datenvolumen. Um das zu verhindern, können Nutzer Apps auch richtig beenden. Bei Android reicht es dafür manchmal, den Zurück-Button zu nutzen. Sicherer ist aber der Weg über den Button unten rechts: Damit werden alle offenen Apps eingeblendet, die der Nutzer dann mit einer Wischbewegung schließen kann. Bei iOS lässt sich die gleiche Funktion per Doppelklick auf den Home-Button aufrufen. Dort können Apps nach oben weggewischt und so beendet werden.

Kommentare