Schnelle SSD und USB-Multitalent: Neues aus der Technikwelt

PNYs SSD-Speicher CS2111 richtet sich an Spieler, die schnelle LEse- UND Schreibgeschwindigkeit BRAuchen. Foto: PNY
1 von 7
PNYs SSD-Speicher CS2111 richtet sich an Spieler, die schnelle LEse- UND Schreibgeschwindigkeit BRAuchen. Foto: PNY
PNYs SSD-Speicher CS1111 richtet sich an Normalnutzer, die ihre Festplatte günstig durch einen SSD-Chip ersetzen wollen. Foto: PNY
2 von 7
PNYs SSD-Speicher CS1111 richtet sich an Normalnutzer, die ihre Festplatte günstig durch einen SSD-Chip ersetzen wollen. Foto: PNY
Ein Stecker, viermal Strom. Hamas 4-fach-USB-Ladegerät versorgt bis zu vier Geräte parallel. Foto: Hama
3 von 7
Ein Stecker, viermal Strom. Hamas 4-fach-USB-Ladegerät versorgt bis zu vier Geräte parallel. Foto: Hama
Hamas 4-fach-USB-Ladegerät spart Platz: Eine Steckdose und ein Ladegerät, statt vier Stecker und vier Ladegeräte. Foto: Hama
4 von 7
Hamas 4-fach-USB-Ladegerät spart Platz: Eine Steckdose und ein Ladegerät, statt vier Stecker und vier Ladegeräte. Foto: Hama
Huaweis P8 kommt mit Oberklasse-Features wie 5,2 Zoll großem Full-HD-Bildschirm, 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 13-Megapixel-Kamera. Foto: Huawei
5 von 7
Huaweis P8 kommt mit Oberklasse-Features wie 5,2 Zoll großem Full-HD-Bildschirm, 3 Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 13-Megapixel-Kamera. Foto: Huawei
Ganz schön groß: Mit 13,3 Zoll ist Blaupunkts Android-Tablet Endeavour 1013 größer als manch ein Laptop. Foto: Blaupunkt
6 von 7
Ganz schön groß: Mit 13,3 Zoll ist Blaupunkts Android-Tablet Endeavour 1013 größer als manch ein Laptop. Foto: Blaupunkt
Nur eine Strippe führt vom Speedport Neo weg - und zwar die in die Telefondose. Der kompakte Router wird direkt in eine Wandsteckdose gesteckt. Thomas Ollendorf/Telekom Foto: Thomas Ollendorf
7 von 7
Nur eine Strippe führt vom Speedport Neo weg - und zwar die in die Telefondose. Der kompakte Router wird direkt in eine Wandsteckdose gesteckt. Thomas Ollendorf/Telekom Foto: Thomas Ollendorf

Gamer dürfen sich dank neuer SSD-Platten von PNY über satte Geschwindigkeitszuwächse freuen. Der Speicher ist in drei Größen zu haben. Zudem gibt es neue iPhone-Konkurrenten von Huawei - und passend dazu ein USB-Ladegerät mit gleich vier Anschlüssen.

PNY bringt zwei neue SSD-Chips mit bis zu 960 Gigabyte

Für Gamer, die schnellen Speicher brauchen, hat PNY mit dem CS2111 einen neuen SSD-Speicher im Sortiment. Das Chiplaufwerk bietet Schreibgeschwindigkeiten bis 455 Megabyte pro Sekunde (MB/s) und Lesegeschwindigkeiten bis 560 MB/s. Der Speicher ist in drei Größen von 240 bis 960 Gigabyte (GB) verfügbar. Kosten: rund 140 bis etwa 460 Euro. Für Nutzer mit weniger Bedarf an Geschwindigkeit gibt es die PNY CS1111, die in Größen von 120 bis 480 GB erhältlich ist. Kosten rund 70 bis circa 250 Euro.

Viermal USB-Strom aus einer Steckdose

Für Nutzer mit vielen stromhungrigen Geräten hat Hama jetzt ein USB-Ladegerät mit vier USB-Ports im Sortiment. Mit dem Gerät können bis zu vier Smartphones, Tablets, Kameras oder Bluetooth-Lautsprecher parallel aufgeladen werden. Der Ladestecker funktioniert mit 100 bis 240 Volt und gibt maximal 5,1 Ampere heraus. Kosten: rund 30 Euro.

Huawai schickt zwei neue Smartphones ins Rennen

Das neue P8 von Huawei mit 5,2 Zoll großem Full-HD-Display ist ein Android-Smartphone der Oberklasse. Im Inneren stecken ein Achtkernprozessor, drei Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher, bis zu 64 GB Festspeicher und eine 13-Megapixel-Kamera mit Doppel-LED-Blitz. Für Videotelefonie und Selbstporträts gibt es an der Vorderseite eine Linse mit 8-Megapixel-Sensor. Das LTE-fähige Smartphone hat Googles Android 5 installiert und kostet rund 500 Euro ohne Vertrag. Für 250 Euro weniger gibt es das P8 auch als lite-Version mit fünf Zoll großem Bildschirm, mit HD-Auflösung, 16 GB Speicher und 2 GB Arbeitsspeicher. Je nach Anbieter gibt es das P8 lite auch als Dual-Sim-Version. Beide Geräte sind nach Herstellerangaben sofort verfügbar.

Blaupunkt bringt 13,3 Zoll großes Android-Tablet

Das Tablet Endeavour 1013 von Blaupunkt ist mit 13,3 Zoll Bildschirmdiagonale größer als mancher Laptop. Das Android-Gerät (Version 4.4.2) kommt mit Full-HD-Bildschirm, Vierkernprozessor, 16 Gigabyte erweiterbarem Speicher und 2 GB Arbeitsspeicher. Die Kamera an der Rückseite des Geräts bietet acht Megapixel, für Videochats ist eine Frontkamera vorhanden. Per Mini-HDMI-Kabel kann das Endeavour 1013 mit geeigneten Fernsehern und Monitoren verbunden werden. Die Verbindung zum Internet erfolgt über WLAN, eine Akkuladung soll für rund acht Stunden reichen. Das etwa 1,1 Kilogramm schwere Tablet ist ab Juni für rund 330 Euro verfügbar.

Speedport Neo: Router mit DECT-Basis und Powerline

Vier Geräte in einem kompakten Gehäuse vereint der neue DSL-Router der Telekom. Neben der üblichen Modem- und WLAN-Router-Funktionalität bietet der Speedport Neo noch eine Basisstation für schnurlose DECT-Telefone sowie einen Powerline-Adapter, um das Heimnetzwerk bei Bedarf auch über die Stromleitung aufspannen zu können. Dank integriertem Netzteil ist das Gerät besonders platzsparend. Der Speedport Neo beherrscht ADSL und VDSL2 inklusive Vectoring bis 100 MBit/s, Powerline-Übertragungsraten bis 750 MBit/s sowie schnelles ac-WLAN. Im Lieferumfang ist ein DECT-Mobilteil (Speedphone 10) enthalten. Der Router kostet 180 Euro und kann frei auch von Kunden anderer Provider genutzt werden.

Zurück zur Übersicht: Netzwelt

Kommentare