Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zum Start in die Saison

Was machen diese Verrückten auf einer Ski-Webcam?

+
Ein (fast) nackter Mann schwingt sich vor der Webcam Miley-Cyrus-mäßig von rechts nach links.

Obergurgl - Webcams von Skigebieten liefern inzwischen großartige Live-Bilder. Grisselige Schwarz-Weiß-Bilder sind Schnee von gestern. Die Webcam von Obergurgl ist aus einem anderen Grund herausragend: wegen ihrer Photobombs.

Stellen Sie sich vor, Sie klicken auf eine Webcam, um nachzuschauen, ob in Ihrem Lieblingsskigebiet genug Schnee auf der Piste liegt. Nehmen wir an, Ihr liebstes Skigebiet ist Obergurgl/Hochgurgl/Gurgl. Und jetzt stellen Sie sich vor, es schwimmt plötzlich ein Hai durchs Bild. Oder ein nackter Mann, der sich Miley-Cyrus-mäßig nur mit einer Unterhose bekleidet von rechts nach links auf einer Kugel schwingt.

Genau diese herrlichen Photobombs zeigt das Facebook-Video des Skigebiets Obergurgl/Hochgurgl/Gurgl in Österreich.

Das Facebook-Video wurde bis Mittwochabend mehr als 4000 Mal geteilt und 1900 Mal geliked.

Die meisten Photobombs sind vermutlich Eigenkreationen der Angestellten und keine spontanen Einfälle der Touristen.

Das Skigebiet startet nach eigenen Angaben ab Donnerstag, 12. November, "als eines der ersten Nicht-Gletscher-Skigebiete Österreichs in die neue Skisaison".

sah

Kommentare