Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Anleitung

So aktiviert man den Nachtmodus in Windows 10

Der Nachtmodus filtert die Blautöne des Displays heraus. Nutzer können ihn über das Info-Center einschalten. Foto: Mascha Brichta
+
Der Nachtmodus filtert die Blautöne des Displays heraus. Nutzer können ihn über das Info-Center einschalten. Foto: Mascha Brichta

Abends sollten Notebook-Nutzer ihre Augen entlasten. Das ist mit dem Nachtmodus möglich. Für den können sie eine Automatik über die Systemeinstellungen aktivieren.

Berlin (dpa/tmn) - Windows 10 bietet einen Nachtmodus, der die blauen Bestandteile im Licht, das Displays ausstrahlen, filtert. Das soll den Augen beim Arbeiten in Dämmerung und dunkler Umgebung Entspannung bringen und später das Einschlafen leichter machen.

Die Schaltfläche für den Modus findet sich im Info-Center in der unteren rechten Ecke des Desktop-Bildschirms. Hier kann mit einem Klick auf «Nachtmodus» die wärmere Farbtemperatur aktiviert werden.

Wer möchte, dass dies automatisch geschieht, zum Beispiel wenn es dunkel wird, kann das auch über die Systemeinstellungen erledigen. Dort lässt sich unter «System» und «Anzeigen» auch ein Zeitraum einstellen, in dem der Nachtmodus des Bildschirms automatisch aktiv ist.

Kommentare