Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfassbarer Vorfall in New York

Hunde aus fahrendem Auto geworfen: Lkw-Fahrer zeigt Herz

+
Zwei Beagle-Mischlinge wurden offenbar aus dem Fenster eines Autos geworfen - während der Fahrt.

New York - Im Bundesstaat New York ereignete sich vergangenen Freitag eine unglaubliche Tat. Zwei Beagle-Mischlinge wurden offenbar aus dem Fenster eines Autos geworfen - während der Fahrt.

Ein wirklich unfassbarer Vorfall hat sich am vergangenen Freitag im Bundesstaat New York abgespielt. Wie die New York State Police auf Facebook mitteilte, sollen zwei Hunde aus einem fahrenden Auto geworfen worden sein. Ein Lkw-Fahrer hatte demnach die Tat auf der Autobahn in Cortland County beobachtet. 

Beamten entdeckten bei einer Kontrollfahrt einen auf der Straße geparkten Lkw, wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt. Als die Beamten näher kamen, bemerkten sie dass sich niemand im Fahrzeug befand. Als sie auf die Autobahn blickten, sahen sie jedoch einen Mann, der einen schwer verletzten Hund auf den Armen trug. Hinter ihm lief ein weiterer hinterher. 

Beagle-Mischlinge aus Auto geworfen

Sofort unterstützen die Beamten den Mann namens Adam, der sich als der Fahrer des Lkws herausstellte. Sie versuchten die Blutung zu stoppen und die beiden Beagle-Mischlinge mit einer Decke warm zu halten. Die beiden Tiere wurden laut Medienberichten Trooper und Adam genannt - nach den unterstützenden Beamten und dem Lkw-Fahrer. Beide wurden anschließend einer Tierschutzorganisation, der "Broome County Humane Society", übergeben.

Der Lkw-Fahrer sagte gegenüber den Beamten aus, dass ein schmutziger SUV vor ihm auf der Autobahn fuhr. Anschließend sei das besagte Fahrzeug langsamer geworden. Schließlich sei das hintere Fenster des Autos geöffnet und die Tiere während der Fahrt auf der Autobahn rausgeworfen worden. Während das Auto weiterfuhr, zögerte der Mann nicht lange, hielt an und kümmerte sich um die verletzten Tiere. 

Trooper auf dem Weg der Besserung

Dem schwer verletzten Trooper musste laut der Tierschutzorgansiation ein Vorderbein amputiert werden. Der andere Beagle-Mischling, Adam, hatte bei dem Vorfall großes Glück und erlitt nur wenige Abschürfungen. Die "Broome County Humane Society" bedankt sich auf Facebook für die vielen Gebete, netten Worte und die großzügigen Spenden. 

Trooper ist demnach auf dem Weg der Besserung. Obwohl er noch etwas unruhig ist, bewegt er sich bereits auf seinen drei Beinen, so die Tierschutzorganisation.  

Die örtliche Polizei hofft nun, dass eine Dashcam die Tat aufgezeichnet hat und der Schuldige so überführt werden kann. 

Lesen Sie auch:

jg

Kommentare