Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Version 12.1.1

Update für iOS bringt Facetime-Funktionen zurück

Mit der iOS-Version 12.1.1 können Factime-Nutzer wieder direkt zwischen den einzelnen Kameras des Telefons wechseln. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
+
Mit der iOS-Version 12.1.1 können Factime-Nutzer wieder direkt zwischen den einzelnen Kameras des Telefons wechseln. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Nach dem jüngsten Update steht iOS-Nutzern wieder eine beliebte Facetime-Funktion zu Verfügung. Wer eines der neuen iPhone-Modelle mit eSIM besitzt, profitiert jetzt von einer größeren Auswahl an Anbietern.

Cupertino (dpa/tmn) - Apple hat ein Update für sein Mobilbetriebssystem iOS veröffentlicht. Version 12.1.1 bringt unter anderem einige zwischenzeitlich verschwundenen Funktionen für den Videochat Facetime zurück.

Nutzer können nun wieder direkt zwischen den einzelnen Kameras des Telefons wechseln oder Gespräche stummschalten - der Weg über das Menü ist nicht mehr nötig. Außerdem behebt iOS 12.1.1 rund 20 Schwachstellen und Sicherheitslücken, darunter ein Problem, durch das über den Sperrbildschirm eines Geräts Kontakte aufgerufen werden konnten. Für Nutzer der neuen iPhones XR, XS und XS Max gibt es nun weitere Anbieter, die über die eingebaute eSIM genutzt werden können.

Das Update kann in den Einstellungen unter «Softwareupdate» heruntergeladen werden oder via Computer und iTunes auf das iOS-Gerät übertragen werden.

Sicherheitsverbesserungen in iOS 12.1.1 (Englisch)

Kommentare