Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wegen illegaler Instagram-Posts

Diese Promis wurden von Paparazzi verklagt

Jennifer Lopez
+
Jennifer Lopez

USA - Immer mehr Prominente werden von Fotografen verklagt, weil sie unerlaubt deren Bilder auf sozialen Netzwerken teilen.

J.Lo, Jessica Simpson und Co. sind an Paparazzi gewöhnt. Auf Schritt und tritt werden sie verfolgt, Bilder von ihnen und ihren Familien werden fast täglich veröffentlicht. Daher ist es vielleicht nicht verwunderlich, dass die Stars davon ausgehen, dass sie die Rechte am eigenen Bild besitzen und diese fleißig auf sozialen Medien teilen. 

Immer wieder kann man auf Instagram und Twitter Aufnahmen entdecken, die die Promis in alltäglichen Situationen zeigen, oft auch von ihnen selbst gepostet. Das Problem: In den USA hat der Fotograf das Recht an seinen Bildern. Ohne seine Zustimmung dürfen diese also nicht veröffentlicht werden, auch wenn sie einen selbst zeigen. Solange die Bilder in einem öffentlichen Rahmen aufgenommen wurden, besitzen die Abgebildeten keinerlei Rechte an den Fotos, erklärte Entertainment-Anwalt Bryan Sullivan buzzfeed gegenüber.

Bildagenturen haben 2018 zunehmend aggressiv den Rechtsweg gewählt, wenn es um die Durchsetzung des Urheberrechts geht. Dabei machten sie auch vor Prominenten nicht halt: 50 Cent, Jessica Simpson, Gigi Hadid, Jennifer Lopez und Khloé Kardashian wurden alle mit Klagen konfrontiert, nachdem sie Fotos von sich aus dem Internet geladen und auf Sozialen Medien publiziert haben, berichtet buzzfeed. 

Da Fotografen und Bildagenturen von den Lizenzeinnahmen dieser Fotos abhängig sind, hat das illegale Posten echte Konsequenzen für sie. Kardashian wurde 2017 bereits wegen Verstosses gegen das Urheberrecht verklagt. Später habe sie gestanden, das Bild auf einer Fanwebsite entdeckt und weitergeteilt zu haben. Sie einigte sich schlussendlich mit dem Fotografen. 

Jessica Simpson wurde im Januar verklagt, nachdem sie ein Bild der Daily Mail auf Instagram teilte. Auch Jennifer Lopez ist seit Ende Dezember nun in den Riegen derer Stars, die sich an den Bildern anderer vergriffen haben. Sie klaute das Bild von Fotograf Michael Stewart und teilte es.

Kommentare