Shuttle steht im Parkverbot

Weihnachtsvideo geht viral: Polizei Bern verpasst Stormtrooper Knöllchen

+
Ein Shuttle der imperialen Stormtrooper ist in Bern gelandet und steht im Parkverbot. Das ist natürlich ein Fall für die Kantonspolizei.

Die Kantonspolizei Bern hat zum Kinostart der neunten Star-Wars-Episode ein Video veröffentlicht. Darin machen zwei Beamte eine überraschende Entdeckung - und lösen das Problem ganz im Star-Wars-Stil. Ganz nebenbei landen sie damit einen Internet-Hit.

Die Kantonspolizei Bern hat zum Start des neuen Kinofilms „Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ ein witziges Video in Anspielung auf die Weltraumsaga veröffentlicht und damit einen kleinen viralen Hit gelandet. Innerhalb von fünf Tagen haben das geniale Video bereits über eine halbe Million YouTube-User angesehen. 

Star-Wars-Video der Polizei Bern überrascht mit viel Liebe zum Detail

Die Story des Clips: Auf dem Bundesplatz in Bern steht ein Raumschiff, drum herum Stormtrooper. Zwei Berner Polizisten fackeln nicht lange, greifen zum Strafzettel. Das Parkverbot auf dem Platz vor dem Bundeshaus gilt freilich auch für Außerirdische! Wobei, eigentlich haben die Stormtrooper gar nichts falsch gemacht. Denn echte Science-Fiction-Fans erkennen das feine Detail - das einen großen Unterschied ausmacht: Auf dem fiktiven Parkverbotsschild ist nämlich ein Star-Trek-Raumschiff abgebildet.

"Dies ist nicht der Parkplatz, den ihr sucht"

Überhaupt haben die Produzenten des Videos viel Liebe und Star-Wars-Wissen in den Clip gesteckt. Um die Stormtrooper über ihr Fehlverhalten zu informieren, sagt einer der Polizisten: "Dies ist nicht der Parkplatz, den ihr sucht." Eine Anspielung an die Kultszene aus dem ersten "Star Wars"-Film von 1977, in dem Jedi-Meister Obi-Wan Kenobi und der junge Luke Skywalker von den Soldaten des Imperiums angehalten werden. "Dies sind nicht die Droiden, die ihr sucht", sagt Kenobi und darf kurz darauf mit Skywalker passieren.

Doch für das Polizeiduo ist die Angelegenheit damit noch nicht erledigt. Sie verpassen den Sturmtruppen einen Strafzettel und schicken sie mit den Worten „make fürschi“ zurück zum Raumschiff. Doch plötzlich taucht Oberbösewicht Darth Vader hinter dem Duo auf, voll bepackt mit Weihnachtsgeschenken. Auf einem steht: "Für Luke. Von Papa." Zum Ende des Videos wünscht die Kantonspolizei ihren Mitarbeiter: "Möge die Macht der Ruhe und Gelassenheit mit Ihnen sein."

mh

Kommentare