Alltag in Afghanistan

Das politische Bild des Tages

+
Zwei Jungen stehen in Kabul auf einem sandigen Platz und halten sich Spielzeugpistolen an den Kopf.

Kabul - Zwei Jungen stehen in Kabul auf einem sandigen Platz und halten sich Spielzeugpistolen an den Kopf. Für die beiden ist es Spaß. Doch das Foto steht für eine schreckliche Realität:

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres ist die Zahl der zivilien Opfer in Afghanistan um 23 Prozent - also um fast ein Viertel - angestiegen. Daran ist sowohl die Taliban schuld, als auch die sich mehrenden Kämpfe zwischen Aufständischen und der Regierung. Schusswechsel, Bombenanschläge, aber auch Drohnenangriffe gehören in vielen Regionen zum Alltag. Für Kinder wie die beiden Jungen auf dem Foto, die sich zum Spaß mit Pistolen bedrohen, sind Waffen normal.

AFP

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser