Aigner in Berlin: "Heimat ist etwas anderes“

+
Das gibt's nicht in Berlin, nur in der Heimat: Ilse Aigner bei der Eröffnung des 125. Bayerischen Zentral-Landwirtschaftsfestes

Berlin - Bundesagrarministerin Ilse Aigner, die im kommenden Jahr in die bayerische Landespolitik wechseln will, fühlt sich in Berlin sehr wohl - mit Einschränkungen.

„Ich bin mir sicher, dass mir Berlin fehlen wird. (...) Aber Heimat ist natürlich etwas anderes. Das ist bei uns am See oder am Berg oder in irgendeinem Biergarten im Voralpenland“, sagte die CSU-Politikerin der „Welt am Sontag“.

Die Ministerin erzählte, dass sich manche in Berlin über ihren Dialekt lustig machten. „Ich bin deshalb möglicherweise manchmal unterschätzt worden, aber ich kann gut damit umgehen.“

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser