Netzausbau fördern

Merkel bekennt sich zum Ausbau der Windenergie

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sprach im Flughafen Rostock-Laage zu den Gästen des Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer Rostock (IHK).

Rostock - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Pläne zum Ausbau der Windenergie auf See und an der Küste verteidigt. Nun gelte es, mit den süddeutschen Ländern Übereinkünfte zu finden.

 „Der küstennahe Wind ist die effizienteste Art der Windenergiegewinnung“, sagte Angela Merkel am Dienstag auf dem Jahresempfang der Industrie- und Handelskammer Rostock (IHK) im Flughafen Rostock-Laage. Jetzt müssten mit den süddeutschen Ländern Übereinkünfte gefunden werden, wie der Netzausbau gefördert werden könne.

Den Süd-Ländern müsse garantiert werden, dass bei der Abschaltung der Atomkraftwerke genügend Strom vorhanden sei. Zusammen müsse ein Energiekonzept entwickelt werden, dem auch die Bürger folgen können, sagte die Kanzlerin.

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen und Antworten

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser