Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Corona-Koch im Bundestag

Attila Hildmann gründet Partei: Verschwörungskoch sammelt Anhänger auf Telegram

Attila Hildmann spricht in ein Megafon, hinter ihm ist der Plenarsaal des Bundestags geschnitten.
+
Wie wird die „Attila Hildmann Partei“ aussehen? (24hamburg.de-Foto-Montage)

Die neusten Pläne von Attila Hildmann wirken seltsam: Auf Telegram kündigt der Corona-Verschwörungstheoretiker die Attila-Hildmann-Partei an.

Berlin – Attila Hildmann setzt noch einen drauf. Regelmäßig postet Hildmann in seiner Telegram-Gruppe* wilde Theorien und viel Werbung für Öko-Drinks. Nun gibt es einen neuen Plan. Attila Hildmann kündigt die Gründung einer Partei an. 24hamburg.de* hat das potenzielle Wahlprogramm des veganen Berliners analysiert.

Der Corona-Skeptiker schockt nicht zum ersten Mal. Ende Juni nötigte Attila Hildmann Journalisten in Berlin. Kurz zuvor gab es in einer seiner Telegram-Gruppen den Versuch, einen Shitstorm gegen den Deutschrapper Fatoni zu starten – mit gemischtem Erfolg. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Kommentare