R&W hilft klammer Partei

FDP mit großer Spende von Investor

+
Christian Lindner, neuer FDP-Chef, und seine Partei bekamen eine große Spende.

Berlin - Nach dem Abschied aus dem Bundestag, kämpft die FDP nicht nur um Stimmen, sondern auch um die Finanzierung. Dabei hat nun ein Investor geholfen.

Nach dem Abschied aus dem Bundestag hat die FDP erneut eine Großspende der Wirtschaft erhalten. Die R&W Industriebeteiligungen GmbH mit Sitz in Köln überwies den Liberalen jetzt 200 000 Euro, wie aus einer Veröffentlichung des Bundestages am Donnerstag hervorgeht. Die FDP hatte nach der Wahl bereits insgesamt 360 000 Euro von der Quandt-Familie und dem Verband der Bayerischen Metall- und Elektroindustrie erhalten. Die Liberalen, die bei der Wahl im September mit 4,8 Prozent erstmals in ihrer Geschichte den Einzug in den Bundestag verpasst hatten, müssen beim Neuaufbau kräftig sparen und Personal in der Parteizentrale in Berlin abbauen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser