Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Großbritannien

Boris Johnsons Handynummer seit 15 Jahren offen im Internet

Boris Johnson
+
Boris Johnson, Premierminister von Großbritannien.

Britischen Medienberichten zufolge soll die persönliche Handynummer von Premierminister Boris Johnson seit dem Jahr 2006 öffentlich zugänglich gewesen sein.

London (dpa) - Die persönliche Handynummer des britischen Premierministers Boris Johnson soll Medienberichten zufolge seit 15 Jahren offen im Internet gestanden haben.

Die Nummer sei 2006, als der Politiker innerhalb der Konservativen Partei für Hochschulbildung zuständig war, am Ende einer Pressemitteilung für Nachfragen veröffentlicht worden, berichteten unter anderem die Nachrichtenagentur PA sowie die BBC. Reportern zufolge, die versuchten, die Nummer zu wählen, war das Handy heute abgeschaltet. Die Downing Street wollte die Berichte zunächst nicht kommentieren.

Johnson war zuletzt unter anderem wegen der luxuriösen Renovierung seiner Dienstwohnung sowie wegen Kontakten in die Wirtschaft unter Druck geraten. Die BBC hatte vertrauliche SMS zwischen ihm und dem Unternehmer James Dyson veröffentlicht, in denen es um mögliche Steuererleichterungen ging. Enge Berater sollen dem „Telegraph“ zufolge dem 56 Jahre alten Regierungschef bereits nahe gelegt haben, seine Nummer zu ändern.

© dpa-infocom, dpa:210430-99-414638/3

BBC-Bericht

Newsletter von "Popbitch"

Kommentare