Jetzt wird es ernst

Brexit-Fahrplan: So lange dauert der EU-Ausstieg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der EU-Ausstieg Großbritanniens wird Jahre andauern. 

London - Am Mittwoch soll der offizielle Antrag in Brüssel abgegeben werden. Doch bis der komplette EU-Ausstieg vollzogen ist, werden Jahre vergehen. Der Fahrplan für den Brexit.

Mit der offiziellen Brexit-Erklärung setzt Großbritannien die komplexen Verhandlungen über seinen EU-Austritt in Gang. Der Fahrplan bis zum März 2019:

31. März 2017 EU-Ratspräsident Donald Tusk will den anderen 27 EU-Staaten einen Vorschlag für "Leitlinien" für die Verhandlungen machen.

5. April 2017 Das Europaparlament will eine Resolution mit seinen Vorstellungen zu den Prioritäten in den Brexit-Verhandlungen verabschieden.

29. April 2017 Ein Sondergipfel der 27 EU-Staats und Regierungschefs beschließt die Verhandlungsleitlinien. Binnen 48 Stunden will die EU-Kommission ihre Empfehlung zur Eröffnung der Verhandlungen verabschieden.

Mai 2017 Die EU-Europaminister verabschieden detailliertere Richtlinien für die Inhalte der Gespräche und erteilen dem Brexit-Beauftragten der EU-Kommission, Michel Barnier, ein offizielles Verhandlungsmandat.

Mai/Juni 2017 Die eigentlichen Austrittsverhandlungen beginnen.

Bis Ende 2017 Barnier will bis Jahresende möglichst drei Fragen klären: den Umgang mit EU-Bürgern in Großbritannien und Briten in der EU, den Status der Grenze zu Nordirland sowie die Höhe der Zahlungen, die London noch an die EU leisten muss.

Oktober 2018 Die Verhandlungen über den gesamten Austrittsvertrag sollen abgeschlossen sein, um eine rechtzeitige Ratifizierung durch das Europaparlament und das britische Parlament zu ermöglichen.

29. März 2019 Die britische EU-Mitgliedschaft endet offiziell. Die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen und insbesondere ein Handelsabkommen dürften sich aber noch mehrere Jahre hinziehen. Übergangsregelungen sind deshalb wahrscheinlich.

AFP

Zurück zur Übersicht: Politik

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser