Bürger protestieren gegen Fiskalpakt

+
Rund 400 Gegner versammelten sich vor der Abstimmung vor dem Reichstagsgebäude.

Berlin - Kurz vor den entscheidenden Abstimmungen über den europäischen Fiskalpakt in Bundestag und Bundesrat haben mehrere Hundert Bürger vor dem Reichstagsgebäude gegen das Vertragswerk demonstriert.

Die Veranstalter, unter anderem das globalisierungskritische Netzwerk Attac, die Gewerkschaft ver.di und die Naturfreunde Deutschlands, zählten rund 400 Protestierende.

Das Bündnis forderte die Abgeordneten auf, den Fiskalpakt und den dauerhaften Euro-Rettungsschirm ESM abzulehnen. Die Organisationen wandten sich gegen Spardiktate in einzelnen Ländern, warnten vor Rezessionen und “Verarmungsspiralen“. Auf der Kundgebung sprachen den Veranstaltern zufolge auch Linke-Parteivize Sahra Wagenknecht und der Grünen-Abgeordnete Hans-Christian Ströbele.

dapd

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser