Massive Kritik von den Grünen

Bund fördert Hühner-Anlagen im Ausland

Berlin - Trotz des Käfig-Verbots für Legehennen in Deutschland unterstützt die Bundesregierung den Bau von riesigen Hühner-Anlagen in der Ukraine.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat dazu für einen deutschen Exporteur eine Kreditbürgschaft übernommen. Ein Ministeriumssprecher bestätigte in Berlin einen entsprechenden Bericht der “Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag). Von den Grünen gab es massive Kritik.

Dem Bericht zufolge gilt die Bürgschaft für zwei Anlagen im Westen und Südosten der Ukraine. Dort sollen drei beziehungsweise fünf Millionen Hühner gehalten werden. Das Wirtschaftsministerium betonte, dass von dem ukrainischen Betrieb keine Eier nach Deutschland oder in andere Länder der Europäischen Union geliefert würden. Außerdem seien “hohe internationale Standards“ gewährleistet.

Die Grünen warfen der Bundesregierung Verlogenheit vor. “Es ist ein Skandal, dass die Bundesregierung mit Hermes-Bürgschaften den Bau riesiger Tierfabriken in der Ukraine fördert, die wir bei uns niemals dulden würden“, sagte Agrar-Experte Friedrich Ostendorff. In Deutschland, wo die Käfighaltung verboten ist, würden pro Betrieb im Durchschnitt maximal 50 000 Legehennen gehalten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser