"Startschuss für das digitale Zeitalter"

Bis 2025: Bundesregierung will 5G-Netz - mit diesen Änderungen

+
Impression von der Mobilfunk-Messe in Barcelona.

Das Bundeskabinett hat die sogenannte 5G-Strategie beschlossen. Es soll ein "Startschuss für das digitale Zeitalter" werden. 

Für die neue Generation des ultraschnellen Mobilfunknetzes 5G soll es nach den Plänen der Bundesregierung bis 2025 ein hochleistungsfähiges Netz in Deutschland geben. Das ist die Zielsetzung der am Mittwoch vom Bundeskabinett beschlossenen 5G-Strategie. Mit dem 5G-Standard werde der "Startschuss für das digitale Zeitalter" gegeben, erklärte der zuständige Minister Alexander Dobrindt (CSU).

Schnellere Daten-Übertragung und höhere Netzstabilität

Der 5G-Standard soll die schnellere Übertragung größerer Datenmengen und höhere Netzstabilität ermöglichen. Für die Bundesregierung ist 5G die Schlüsseltechnologie für eine Welt, in der Autos automatisiert fahren, Maschinen drahtlos miteinander kommunizieren und somit die Datenmengen immer weiter zunehmen.

Die Strategie der Bundesregierung sieht unter anderem vor, weitere 5G-Frequenzen bereitzustellen und Mobilfunk-Basisstationen mit leistungsfähigen Glasfaserverbindungen anzubinden. In einem "Smart City"-Wettbewerb sollen sich Kreise, Städte und Gemeinden für Projekte etwa in den Bereichen digitale Verwaltung oder intelligente Häuser bewerben können.

afp

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser