Koalitions-Option 2013?

Cohn-Bendit offen für Schwarz-Grün

+
Daniel Cohn-Bendit, Grünen-Fraktionschef im Europaparlament

Berlin - Als zweiter grüner Spitzenpolitiker hat sich der Fraktionschef im Europaparlament, Daniel Cohn-Bendit, für eine schwarz-grüne Koalition 2013 offen gezeigt.

„Bevor das Fünf-Parteien-System dauerhaft nur noch große Koalitionen hervorbringt, sollte über andere Modelle zumindest nachgedacht werden dürfen“, sagte Cohn-Bendit zu „Spiegel Online“. „Sollte es für Rot-Grün nicht reichen, müssen die Grünen ein Verhandlungsangebot an die Union und die anderen Parteien im Bundestag haben.“

Ende Oktober hatte Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) gesagt: „Da Schwarz-Gelb regiert, kämpfen wir im Bund dafür, sie durch Rot-Grün abzulösen. Wenn es dafür aber nicht reicht, sind wir so selbstbewusst, nichts auszuschließen.“

Wer in welchem Bundesland regiert

Wer in welchem Bundesland regiert

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser