„Wohl und willkommen“ gefühlt

CSU-Landesgruppe tagt auch 2018 im Kloster Seeon

+
Haus am See: Die CSU-Landesgruppe tagt auch 2018 im Kloster Seeon.

Seeon/Berlin - Auch das politische Jahr 2018 wird vom Kloster Seeon im Chiemgau eingeläutet: Das hat die CSU-Landesgruppe einstimmig beschlossen.

Nach der Premiere Anfang des Jahres wollen die CSU-Bundestagsabgeordneten auch 2018 im Kloster Seeon tagen. „Wir hatten im Januar eine erfolgreiche Klausurtagung, die nach 40 Jahren in Wildbad Kreuth zum ersten Mal in Kloster Seeon stattfand“, sagte Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt am Montag. „Wir waren sehr zufrieden mit der Tagungsstätte und haben uns wohl und willkommen gefühlt.“ Der Landesgruppenvorstand habe vergangene Woche einstimmig beschlossen, „auch im Januar 2018 wieder von Kloster Seeon aus das politische Jahr einzuläuten“.

Der Pachtvertrag der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung mit der Besitzerin des historischen Gebäudekomplexes in Kreuth war nicht verlängert worden. Das Kloster in Seeon liegt etwa 70 Kilometer entfernt in der Nähe des Chiemsees. Dort hatte die Partei vor wenigen Wochen ihre Klausurtagung abgehalten.

dpa/lby

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser