+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich schon vorab zum Sieger - Opposition erhebt massive Manipulationsvorwürfe

Türkei-Wahl 2018: Erdogans erklärt sich schon vorab zum Sieger - Opposition erhebt massive Manipulationsvorwürfe

Atalay kam gerade aus Berlin

"Cumhuriyet"-Vorstand Atalay in Türkei festgenommen

+
Ein bewaffneter Sicherheitsmann am Hauptsitz der Cumhuriyet-Tageszeitung in Istanbul. Foto: Sedat Suna/Archiv

Istanbul (dpa) - Der Vorstandsvorsitzende der regierungskritischen türkischen Zeitung "Cumhuriyet" ist am Istanbuler Atatürk Flughafen festgenommen worden. Akin Atalay habe sich im Ausland aufgehalten und sei heute bei seiner Einreise in Gewahrsam genommen worden, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Ihm werde unter anderem die Unterstützung einer Terrororganisation vorgeworfen. Nach Angaben der Nachrichtenagentur DHA kam Atalay gerade aus Berlin.

Am Montag vergangener Woche waren mehrere Mitarbeiter der "Cumhuriyet" wegen Terrorverdachts festgenommen worden, darunter der Chefredakteur Murat Sabuncu. Nach Angaben von Anadolu sollte auch Atalay festgenommen werden, der sich jedoch zu dem Zeitpunkt im Ausland aufhielt. Inzwischen wurde Haftbefehl gegen Sabuncu und acht weitere "Cumhuriyet"-Journalisten erlassen.

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser