Polizei ebenfalls angegriffen

Demonstrationen zur Lage in der Türkei: Mehrere Verletzte in Kiel

+
In Kiel wurden bei einer Demonstration zur Lage in der Türkei mehrere Personen verletzt. 

Kiel - Bei Auseinandersetzungen zwischen Teilnehmern einer Demonstration gegen die jüngsten Terroranschläge in der Türkei und einer prokurdischen Gegendemonstranten sind in Kiel mehrere Personen verletzt worden.

Sieben Demonstranten wurden am Sonntag vorläufig festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Beamte seien ebenfalls angegriffen worden, von ihnen sei aber niemand verletzt worden.

Zunächst hätten sich rund 250 Demonstranten versammelt, um gegen den Terror in der Türkei zu demonstrieren. Dann seien etwa 200 Personen eingetroffen, die sich gegen die ihrer Meinung nach nationalistischen Tendenzen in der Türkei wandten. Ihre Demo war nicht angemeldet. Nach verbalen Provokationen von beiden Seiten sei es zu körperlichen Attacken gekommen. Weitere Auseinandersetzungen habe es nach dem Ende der Abschlusskundgebung gegeben.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser