CSU-Generalsekretär hat eine Zahl vor Augen

Dobrindt: Absolute Mehrheit in Bayern möglich

+
CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt

Berlin/München - CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindt hält trotz eher dürftiger Umfragewerte der Christsozialen eine absolute Mehrheit in Bayern für möglich.

Es gebe ein bürgerliches Potenzial von 60 Prozent, sagte Dobrindt der Zeitung „Die Welt“ (Montag) mit Blick auf die Landtagswahl im kommenden September. „Unsere Aufgabe ist es, möglichst viel davon auf die CSU zu vereinigen. Wenn dabei zufällig eine Mehrheit für uns alleine herauskommt, werden wir sie nicht ablehnen.“

Bei Umfragen lag die CSU zuletzt etwa auf dem Wert der vergangenen Wahl (43,4 Prozent). Die Partei liefert sich demnach mit einem möglichen Dreierbündnis aus SPD, Grünen und Freien Wählern ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die FDP als aktueller Koalitionspartner der CSU würde nach aktuellen Umfragen nicht mehr in den Landtag kommen. In der Vergangenheit verfügte die CSU Jahrzehnte lang über die absolute Mehrheit der Sitze im Bayerischen Landtag.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser