"Bin Stabilitätsanker dieser Koalition"

Edathy-Affäre: Oppermann lehnt Rücktritt ab

+
Der Fraktionsvorsitzende der SPD, Thomas Oppermann.

Berlin  - An Rücktritt denkt der SPD-Fraktionsvorsitzende nicht: Thomas Oppermann  lehnt persönliche Konsequenzen aus der Edathy-Affäre ab.

Oppermann will sich um eine Rückkehr zu einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit der Union bemühen.

Selbstverständlich werde er am Mittwoch im Innenausschuss zur Verfügung stehen, er wolle persönlich zur Aufklärung beitragen, sagte Oppermann weiter.

dpa

Lesen Sie auch:

Merkel pocht auf volle Aufklärung

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser