„Make the planet green again“

EU-Botschafter demonstrieren auf Vulkangletscher gegen Klimawandel

+
EU-Botschafter demonstrieren auf Vulkangletscher gegen Klimawande

Auf den Gletschern um Ecuadors Vulkan Antisana haben Botschafter aus EU-Ländern gegen die Umweltzerstörung durch den Klimawandel demonstriert.

Quito - In eisiger Höhe hielten sie am Freitag (Ortszeit) an der Wetterstation des mehr als 5700 Meter hohen Vulkans ein Plakat mit der Aufschrift „Make the Planet green again“ (etwa: Lasst uns den Planeten wieder grün machen) hoch. Ihr „Protest“-Ausflug fand im Rahmen der europäischen Tage zur Klimadiplomatie statt, die international bis Freitag stattfanden. Die europäischen Botschafter in dem südamerikanischen Land betonten, die Zusammenarbeit zwischen Europa und Lateinamerika ausbauen zu wollen. Zugleich gratulierten sie Ecuador dafür, das Pariser Klimaschutzabkommen ratifiziert zu haben.

Der etwa 55 Kilometer östlich der Hauptstadt Ecuador gelegene Vulkan war ausgewählt worden, um die Folgen des Klimawandels zu verdeutlichen. Seine Gletscher bilden sich jährlich um 20 Zentimeter zurück. Ihr Wasser versorgt die Hauptstadt Quito.

Ecuadors Umweltminister Tarcisio Granizo begleitete die Botschafter auf die Wetterstation. Der Klimawandel sei nicht nur ein Umweltthema, sondern wirke sich auch negativ auf die Entwicklung, die Gesundheit und die Bildung aus, warnte er.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser