So viele Menschen will Deutschland aufnehmen

EU-Minister beraten über Verteilung von Flüchtlingen

+
Zehntausende Flüchtlinge gilt es umzuverteilen.

Brüssel - Die EU-Innenminister nehmen am Montag einen neuen Anlauf, sich auf die Verteilung von 40.000 Flüchtlingen innerhalb Europas zu verständigen

Das Zusammenkommen ist für 15.00 Uhr geplant. Bei ihrem letzten Treffen Anfang Juli hatte Deutschland bereits die Aufnahme von 9000 Flüchtlingen aus den Hauptankunftsländern Italien und Griechenland zugesagt, andere Länder waren aber noch keine Verpflichtungen eingegangen.

Die Staats- und Regierungschefs hatten den Ministern bei ihrem Gipfel im Juni eine Frist bis Ende Juli gesetzt, um die Zahl von 40.000 zu erreichen. Pläne der EU-Kommission, verpflichtende Quoten für die Verteilung einzuführen, waren damals am Widerstand Großbritanniens und einer Reihe osteuropäischer Staaten gescheitert. Deshalb erfolgt die Aufnahme nun auf der Basis freiwilliger Zusagen.

AFP

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser