Zwischenfall für Minister

Fähre mit Niebel strandet in Sierra Leone

+
Dirk Niebel

Freetown - Bei der Westafrika-Reise von Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) ist es am späten Dienstagabend während einer Fährfahrt zu einem Zwischenfall gekommen.

Nachdem der Kapitän der Fähre bei starkem Wind in Freetown, der Hauptstadt von Sierra Leone, zweimal vergeblich versucht hatte anzulegen, legte er das Schiff kontrolliert an der Hafenrampe auf Grund. Verletzt wurde niemand. Niebel sprach von einem “bemerkenswerten berufskundlichen Ereignis, was die seemännische Ausbildung in Sierra Leone angeht“. Anschließend setzte er die Fahrt zum Flughafen mit etwa zweistündiger Verspätung fort.

dpa

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Die Bundesregierung: Merkel und ihre Minister

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser