Finanzminister hält davon nichts

Schuldenfrei? Schäuble: "Hoffentlich nie"

+
Finanzminister Wolfgang Schäuble

Washington - Es gibt die landläufige Meinung, Staatsschulden seien per se schlecht, und der Staat müsste seine Verbindlichkeiten irgendwann komplett abgezahlt haben.

Finanzminister Wolfgang Schäuble hält von solchen Forderungen und Versprechen so gar nichts. "Wann sind wir jemals ohne Schulden? Hoffentlich nie", gab der CDU-Politiker bei der IWF-Jahrestagung in Washington knapp zu Protokoll. Entscheidend sei, die Schulden - gemessen an der Wirtschaftsleistung - zu verringern.

Schäuble steht mit dieser Position nicht allein da. Viele Ökonomen sagen, dass nicht alle Staatsschulden die Zukunftsaussichten trüben. Manche öffentliche, kreditfinanzierte Investitionen etwa in Verkehr oder Bildung und Forschung fördern Wachstum und Wohlstand. Auch bei bei einer Konjunkturschwäche und in Notlagen sind neue Schulden demnach gerechtfertigt. Sie müssen halt nur rasch getilgt werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser