US-Operation „Atlantic Resolve“

Flagge zeigen für die Nato: US-Hubschrauber in Ramstein

+
Apache Kampfhubschrauber werden in Ramstein angeliefert.

Ramstein - Die ersten Apache-Kampfhubschrauber für die US-Operation „Atlantic Resolve“ sind am Mittwoch auf der Airbase im pfälzischen Ramstein eingetroffen.

Sie kommen aus dem texanischen Fort Bliss und wurden mit großen Galaxy-Transportmaschinen von El Paso nach Ramstein geflogen. Insgesamt verlegen die USA 24 dieser Hubschrauber für neun Monate nach Europa, sie sollen bei mehreren Übungen mit Nato-Partnern eingesetzt werden, unter anderem in Lettland und Rumänien. Der Vize-Kommandeur der US Air Forces in Europa und Afrika, Generalmajor Timothy M. Zadalis, betonte, dies sei Teil des Engagements der USA für Europa, die Nato und die Freiheit und ein sehr sichtbarer Beweis für ein Bekenntnis der USA zu ihren Partnern.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser