Millionen kennen Blog „Armes Deutschland“

YouTuber Rayk Anders: Islamkritiker, eure Dummheit kotzt mich an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Rayk Anders ist bekannt für seinen YouTube-Blog „Armes Deutschland“.

„Hass und Dummheit entwickeln sich zu treibenden Kräften unserer Gesellschaft“, sagt Rayk Anders. Millionen kennen seinen Blog „Armes Deutschland“. Er hat speziell den Islamkritikern etwas zu sagen. Lesen Sie einen Auszug aus seinem Buch „Eure Dummheit kotzt mich an“.

Eine vielfach bemühte Floskel aus den Reihen von PEGIDA und der AfD lautet: "Muslime sollen sich anpassen!" Keine Gelegenheit wird ausgelassen, darauf hinzuweisen, wie stark sich Muslime angeblich von den Deutschen unterscheiden und wie unfähig sie zur Integration seien. In Wahrheit wollten sie nichts mit Deutschland zu tun haben und flüchteten sich lieber in abgeschottete Parallelgesellschaften. Nun muss man wissen, dass ich als Deutscher (huch!) und Agnostiker (HUCH!!) mit einer türkischstämmigen Muslimin zusammen bin. Viel mehr Integration kann man von ihr wohl nicht mehr verlangen. 

In einem Video auf meinem YouTube-Kanal sprach ich diese Tatsache einmal an. Es ging um die Scham und Trauer, die Muslime in Deutschland empfinden, wenn irgendwo auf der Welt mal wieder ein Irrer im Namen des Islams Menschen umbringt. Wie sie in solchen Zeiten von vielen Deutschen unter Generalverdacht gestellt werden, ganz so, als steckten sie heimlich mit den Terroristen unter einer Decke. 

Als etwa am 13. November 2015 Anhänger des IS in Paris 130 Menschen töteten, saßen meine Freundin und ich fassungslos vor dem Fernseher. Wir hatten Tränen in den Augen. Zur gleichen Zeit kochte im Land der altbekannte Reflex hoch, sämtliche Muslime für die Anschläge in Sippenhaft nehmen zu wollen.

Mit dem öffentlichen "Bekenntnis" zu meiner Partnerin wollte ich meine Zuschauer daran erinnern, dass Muslime uns eben nicht alle umbringen wollen, sondern ein selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft sind. Menschen, die unsere Freunde sind, die sich um uns kümmern, die uns lieben. Dabei ging es weniger um mich als um all die Beziehungen und Freundschaften zwischen Muslimen und Nicht-Muslimen, die heute zu unserem Land einfach dazugehören.

Die Reaktionen der patriotischen selbst ernannten "Islam-Modernisierer" sprechen Bände. Nachfolgend einige Kommentare, die zum entsprechenden Video gepostet wurden. Sie gehen nicht nur vollkommen an der eigentlichen Aussage des Beitrags vorbei, sondern sind zudem ein entlarvendes Paradebeispiel für die Doppelzüngigkeit der Islamfeinde:

"Du sagst, Deine Freundin ist Muslima. Sie kann es aber laut Koran nicht sein. Denn wäre sie eine Muslima, hätte sie nicht Dich als Freund! du hast keine Muslima als Freundin. Du bist ein Lügner" "Deine Freundin ist also Muslimin. Das bedeutet, dass du mit jemandem zusammen bist, der davon ausgeht, dass du in die Hölle kommst. Oder bist du selber auch Muslim? Denn falls sie nicht davon ausgeht, dass du als ›Ungläubiger‹ in die Hölle kommst, dann ist sie auch keine richtige Muslimin."

"Wenn deine freundin wirklich muslimisch wäre, wäre sie nicht mit dir zusammen → siehe: sharia"

"es gibt keinen gemäßigten islam. keine moderaten moslems." "Deine Freundin kann keine ›wahre muslima‹ sein, da sie sich mit Dir abgibt."

So reagieren "Patrioten", die einen "modernen Islam" und "Integration" fordern, wenn eine Muslimin mit einem Deutschen zusammen ist. Wenn sie nicht in eine "Parallelgesellschaft" abtaucht. Wenn sie nicht mit "ihresgleichen " unter sich bleibt. Entweder wird bestritten, dass so jemand überhaupt existiert. Oder ihr wird kurzerhand der Glaube aberkannt. Eine Muslimin, die mit einem Deutschen zusammen ist – unerhört!

Rayk Anders‘ Buch „Eure Dummheit kotzt mich an. Wie Bullshit unser Land vergiftet“.

Man dürfte annehmen, dass es für "Islamkritiker" nichts Erstrebenswerteres gäbe als eine Frau, die sich von ihrem Glauben nicht die Partnerwahl diktieren lässt. Stattdessen feinden sie sie an und bedienen sich genau der Salafistenrhetorik, die sie sonst so naserümpfend anprangern: Nur der extremistische Islam sei der wahre Islam und jede Modernisierung unzulässig. Dazu ein strenger Verweis auf die Scharia. Ganz ehrlich, Leute: Wer hält hier an Dogmen fest?

Dass die Realität über Muslime in Deutschland anders aussieht, wissen zum Glück viele Menschen bei uns. Vor allem die, die sie zu ihrem persönlichen Freundes- und Bekanntenkreis zählen. Es ist kein Zufall, dass die Ablehnung gegenüber Minderheiten überall dort am größten ist, wo die wenigsten von ihnen leben. In der PEGIDA- Hochburg Sachsen etwa, in der am heftigsten gegen die "Islamisierung des Abendlandes" protestiert wird, stellen Muslime kolossale 0,1 % der Bevölkerung. Einer der niedrigsten Werte in ganz Deutschland! Das ist kein schlechter Scherz, sondern die irrwitzige Lage in Sachsen: 99,9 % Nicht-Muslime und die Patrioten fühlen sich "überfremdet". Hilfe. Wer Muslime nicht kennt, hält eben lieber an dem Bild fest, das er von fremdenfeindlichen Internetseiten und rechtspopulistischen Parteien vorgesetzt bekommt. Deren einhellige Meinung lautet: Am Ende blieben sie ja doch nur unter sich und "einen Euro-Islam gibt es in Wirklichkeit nicht", wie AfD-Vizechef Alexander Gauland im Frühjahr 2016 öffentlich zu Protokoll gab.

Ein Mensch wie meine Freundin* passt einfach nicht in dieses Weltbild. Wie auch? Nach dem Verständnis deutscher "Patrioten" sind letztlich alle Islam-Gläubigen Anhänger einer "Terror-Religion". Wer die "Ungläubigen" insgeheim nicht alle mit der Kalaschnikow umballern will, ist in ihren Augen schlicht kein wahrer Muslim. Das ist das kleine schmutzige Geheimnis der "Islamkritiker ": Muslime können es ihnen nicht recht machen. Sie können so modern sein, wie sie wollen. Die deutschen Islam-Gegner akzeptieren keinen modernen Islam. Sobald einem das klar wird, fragt man sich nicht mehr, was sie sich unter dem von ihnen geforderten "modernen Islam" eigentlich vorstellen. Sondern welchen Wert ihre Forderungen überhaupt haben.

Dies ist ein Auszug aus Rayk Anders‘ Buch „Eure Dummheit kotzt mich an. Wie Bullshit unser Land vergiftet“.

* Mittlerweile ist sie übrigens nicht mehr meine Freundin, sondern meine Verlobte! #SoVielZeitMussSein #Upgrade #IchLiebeDich

Rayk Anders‘ Buch ist ein Spiegel-Bestseller und erschien im Verlag dtv premium (Originalausgabe, 208 Seiten, ISBN 978-3-423-26136-4 2. Auflage 2016). Rayk Anders, geboren 1987, ist freier Journalist in Berlin. Er betreibt online sein Blog „Armes Deutschland“ und verbreitet auf Facebook, YouTube und Twitter unbequeme Wahrheiten zum Zeitgeschehen. Seine Beiträge erreichen seinen Angaben zufolge wöchentlich bis zu vier Millionen Menschen. Er hat eine eigene Sendung beim SWR: „Headlinez“. 

Hier entlang zu einer Übersicht aller Gastbeiträge auf unserem Nachrichtenportal

Zurück zur Übersicht: Gastbeitrag

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser