Andacht in Berlin

Gedenken an Mauerfall vor 24 Jahren

+
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit steckte eine Rose in einen Spalt des des Denkmals Berliner Mauer.

Berlin - In Berlin ist am Samstag unter anderem mit einer Andacht in der Kapelle der Versöhnung an der Mauergedenkstätte  an den Mauerfall vor 24 Jahren erinnert worden.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) nahm an dem Gottesdienst teil, im Anschluss zündeten er und Besucher in Gedenken an die Opfer an der innerdeutschen Grenze Kerzen an. Während der Andacht in der Bernauer Straße sollte besonders die internationale Bedeutung des Mauerfalls gewürdigt werden. Mit dabei waren junge Menschen aus Estland, Großbritannien und Australien. Am 9. November 1989 war die Mauer nach Massenprotesten und Massenfluchten von DDR-Bürgern gefallen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser