Ungeklärte Flüge von Drohnen

Greenpeace sieht französische AKW in Terrorgefahr

+
Das französische Kernkraftwerk Fessenheim.

Paris - Die Umweltorganisation Greenpeace hat wegen einer möglichen Terrorgefahr gefordert, zwei französische Atomkraftwerke vorrübergehend abzuschalten.

Die Umweltorganisation Greenpeace hat wegen einer möglichen Terrorgefahr gefordert, die beiden französischen Atomkraftwerke in Cattenom und Fessenheim vorrübergehend abzuschalten. Hintergrund sind 30 bislang ungeklärte Flüge von Drohnen über die Nuklearanlagen. „Die überalterten Atomanlagen müssen abgeschaltet werden, bis die Hintergründe der Drohnenüberflüge geklärt sind“, heißt es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Eine Studie belege die Gefährdung in Frankreich, Deutschland und Europa. Die Anlagen seien „absolut unzureichend“ gegen Angriffe gesichert.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser