Summe im sechsstelligen Bereich

Investoren finanzieren Blog von Peer Steinbrück

+
Peer Steinbrück.

Berlin - Mehrere Unternehmer wollen SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück mit einem privat finanzierten Internetblog bis zur Bundestagswahl im September unterstützen.

Die Kosten für peerblog.de beliefen sich auf eine sechsstellige Summe und würden von fünf Unternehmern getragen, die vorerst anonym bleiben wollten, berichtet der „Spiegel“. Eine fünfköpfige Redaktion unter Führung des früheren „Focus“-Redakteurs Karl-Heinz Steinkühler liefere die Texte. Der Blog will laut Steinkühler die öffentliche Wahrnehmung des Kandidaten positiv verändern, aber unabhängig vom SPD-Wahlkampfteam operieren.

Sie waren die Chefs der SPD

Sie waren die Chefs der SPD

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser