Bürgerkrieg in Syrien

Iran gratuliert Syrien zur „Befreiung“ Aleppos

+
Die syrische Stadt Aleppo ist größtenteils zerstört.

Teheran - Syriens Machthaber hat doppelten Grund zu Freude: Seine Soldaten haben Aleppo „befreit“ und der Nachbarstaat Iran gratuliert zudem noch zur „Befreiung“.

Der Iran hat Syrien zum Sieg über die Aufständischen in der Stadt Aleppo gratuliert. „Wir gratulieren dem syrischen Volk zum Erfolg gegen die Terroristen und Elemente unruhestiftender Regierungen und zur Befreiung Aleppos“, sagte Parlamentspräsident Ali Laridschani am Mittwoch. Der Iran werde auch weiterhin sowohl Syrien als auch den Irak im Kampf gegen „Terroristen“ unterstützen, sagte der Parlamentspräsident laut Nachrichtenagentur ISNA.

Die heftige Kritik der USA und des Westens am Iran - und an Russland - wegen deren Unterstützung des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad wies Laridschani zurück. Seiner Ansicht nach sei „dieses ganze Gerede“ nur ein Versuch, die gescheiterte Politik des Westens in Syrien, Irak und Jemen zu vertuschen und mit Panikmache weiterhin lukrative Waffengeschäfte mit den Arabern abzuschließen.

Der geplante Abzug von Kämpfern und die Evakuierung von Zivilisten aus den Rebellengebieten Aleppos verzögerte sich zunächst. Hintergrund seien Unstimmigkeiten zwischen dem Regime und seinem Verbündeten Russland über die Einigung mit den Rebellen, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Morgen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser