Muslime wollen Gefängnisstrafe

Jakarta: Christlicher Gouverneur wegen Blasphemie angeklagt

+
Basuki Tjahaja Purnama muss sich für eine Bemerkung im Wahlkampf verantworten. Foto: Safir Makki / Pool/CNN INDONESIA

Jakarta (dpa) - Im bevölkerungsreichsten muslimischen Land der Welt Indonesien hat der Prozess gegen den christlichen Gouverneur der Hauptstadt Jakarta wegen Blasphemie begonnen.

Basuki Tjahaja Purnama muss sich seit heute für eine Bemerkung im Wahlkampf verantworten, die manche Muslime als Verunglimpfung des Islam ausgelegt hatten. Purnama hatte gesagt, einige seiner politischen Gegner missbrauchten Koransuren, um Wähler davon abzuhalten, ihm ihre Stimme zu geben.

"Ich verstehe den Vorwurf, aber ich verstehe nicht, warum ich wegen Blasphemie angeklagt bin", sagte Purnama nach Verlesung der Anklage. Vor dem Gericht kamen Hunderte konservative Muslime zusammen und forderten eine Gefängnisstrafe für Purnama.

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser