Assange will sich in Australien wählen lassen

+
Julian Assange

London - Die Enthüllungsplattform Wikileaks will nach einem Bericht des „Guardian“ in Australien zur Parlamentswahl antreten. Spitzenkandidat ist Julian Assange.

Wikileaks-Gründer Julian Assange, der seit mehr als einem Jahr in der ecuadorianischen Botschaft in London festsitzt, sei bisher der einzige Kandidat für die Wahl in seinem Heimatland. Die Partei sei am Dienstag offiziell zur Wahl registriert worden. Sie wolle mit Themen wie Klimaschutz, Flüchtlingspolitik und Steuern in den Wahlkampf ziehen. In Australien wird am 14. September gewählt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser