Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag

Briefwahl-Chaos in Übersee: Doppelte Stimmzettel, falsches Merkblatt

Übersee - Wegen der Coronakrise wird in ganz Bayern am Sonntag nur per Brief gewählt - ein riesiger Aufwand für die Kommunen, bei dem auch das ein oder andere schiefgehen kann

In Übersee wurden in einzelnen Fällen doppelte Briefwahlunterlagen verschickt. "Die Wähler haben dadurch den gleichen Wahlschein sowie die Abstimmungsunterlagen zweimal erhalten", teilt die Gemeinde Übersee mit. Könnten die doppelten Stimmzettel dafür sorgen, dass die Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag ungültig wird? 


Gemeinde bittet: "Nur einen Stimmzettel abgeben"

"Wir bitten Sie dringend, nur einen Wahlbrief mit nur einem Wahlschein, einen Stimmzettelumschlag mit einem Stimmzettel an die Gemeinde zu senden bzw. in den Briefkasten am Rathaus zu werfen", bittet die Gemeinde - und stellt auch klar: "Das Wahlrecht kann nur einmal ausgeübt werden." Falls ein Überseer zwei Stimmzettel abschickt, wird die Gemeinde nur einen Wahlbrief nehmen und auswerten. Der zweite Wahlbrief werde gesondert aufbewahrt. Über die eidesstattliche Erklärung, die separat beigefügt ist, lässt sich schließlich feststellen, von wem der Wahlbrief stammt. 

Die beiden Konkurrenten ums Bürgermeisteramt in Übersee: Eberhard Bauerdick (links) und Marc Nitschke.

Die Vorgehensweise hat die Gemeinde mit der Rechtsaufsicht im Landratsamt Traunstein abgestimmt. Die teils doppelten Stimmzettel sind nicht die erste Panne bei der Bürgermeister-Stichwahl: Das beigefügte Merkblatt bei den Briefwahlunterlagen weist auf eine Landrats-Stichwahl hin, die es aber gar nicht gibt. Mit 63 Prozent konnte Landrat Siegfried Walch eine Stichwahl in großem Bogen umgehen. Trotz der falschen Formulierung solle man nach der Reihenfolge auf dem Merkblatt vorgehen.

Lest hier: Alle sieben Bürgermeister-Stichwahlen im Landkreis Traunstein am 29. März

Bei der Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag in Übersee tritt Amtsinhaber Marc Nitschke (CSU) gegen Herausforderer Eberhard Bauerdick (Gemeinsam für Übersee) an. 

chiemgau24.de wird am Wahlabend ab 18 Uhr aktuell von den Wahlergebnissen berichten.

xe

Rubriklistenbild: © Gemeinde Übersee/jb

Kommentare