Hannelore Kraft oder Armin Laschet?

Landtagswahl in NRW: Wann gibt es heute ein Ergebnis?

+

Düsseldorf - Wahl in NRW 2017: Heute wählt Nordrhein-Westfalen einen neuen Landtag. Wann Sie bei der Landtagswahl mit einem Ergebnis rechnen können, erfahren Sie hier.

Update vom 12. August 2017: Die Niedersachsen wählen im Herbst dieses Jahres wieder einen neuen Landtag. Wir haben Umfragen und Prognosen zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen zusammengefasst.

Die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen gilt als letzter großer Stimmungstest vor den Bundestagswahlen im Herbst. Denn am heutigen Sonntag, 14. Mai, sind rund 13 Millionen Bürger wahlberechtigt - das ist mehr als ein Fünftel der deutschen Wähler. Zusätzlich wird die Wahl in Nordrhein-Westfalen als letzte Landtagswahl vor den Bundestagswahlen Signalwirkung haben: Kann die SPD mit der Spitzenkandidatin Hannelore Kraft ihren Vorsprung vor der CDU verteidigen? Welche Koalitionsmöglichkeiten ergeben sich? 

Hier sind Sie immer sofort informiert: Wir begleiten die Wahl in NRW im Live-Ticker.

Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Der Termin

Wer als Gewinner aus der Wahl hervorgeht, entscheidet sich am Sonntag. Heute sind die Wahllokale in Nordrhein-Westfalen von 8 bis 18 Uhr für alle wahlberechtigten Bürger geöffnet. An einem Sonntag im Mai zu wählen hat in Nordrhein-Westfalen schon seit Jahrzehnten Tradition. Der Termin der letzten Landtagswahlen war jedoch irregulär: Damals mussten die Wahlen vorgezogen werden, da die amtierende rot-grüne Minderheitsregierung keine Mehrheit für den Haushalt bekommen hatte.

Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Wann gibt es heute die ersten Hochrechnungen?

Sobald die Wahllokale in Nordrhein-Westfalen geschlossen haben, werden um 18 Uhr die ersten Hochrechnungen veröffentlicht. Obwohl diese natürlich nicht das endgültige Ergebnis darstellen, spiegeln sie häufig bereits eine relativ genaue Tendenz wieder. Bis das offizielle Ergebnis verkündet wird, dauert es danach wohl noch einige Stunden. Erfahrungen aus den vergangenen Jahren haben gezeigt, dass mit dem vorläufigem Endergebnis in der Wahlnacht oder am Tag nach der Wahl gerechnet werden kann. Wie die Homepage Bundestagswahl 2017 berichtet, wird das endgültige Ergebnis erst nach mehreren Tagen veröffentlicht. Bei den letzten Landtagswahlen hat es zehn Tage gedauert.

Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: So verfolgen Sie heute die Wahl im TV und Live-Stream

Schon die ersten Hochrechnungen werden zahlreiche Experten in den verschiedenen deutschen Fernsehsendern analysieren und interpretieren. In der ARD wird die Berichterstattung heute um 17:45 Uhr beginnen. Sicherlich greift das Erste das Thema auch in der Tagesschau um 20:00 Uhr und in den Tagesthemen um 22:55 Uhr auf. Im ZDF werden Experten im Wahl-Studio in Düsseldorf live von 17:45 Uhr bis 19:00 Uhr die Hochrechnungen analysieren. Um 19:00 Uhr kommen dann die „heute“-Nachrichten, in denen die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen ebenso thematisiert werden wir im heute-journal um 21:45 Uhr.

Sowohl die ARD, als auch das ZDF bieten einen Live-Stream an. Wer diesen auf seinem Smartphone oder Tablet verfolgen will, dem seien die entsprechenden Apps empfohlen. Die ARD-App bekommen Apple-Kunden im App Store, Android-Nutzer downloaden sie im Google Play Store. Die ZDF-App ist für Apple-Anhänger ebenfalls im App Store erhältlich, für Android-Geräte lädt man sie sich im Google Play Store herunter.

Hier erfahren Sie, wie Sie die Wahl in NRW live im TV und im Live-Stream sehen können.

Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Das sind die Kandidaten

  • Die SPD schickt heute Ministerpräsidentin Hannelore Kraft als Spitzenkandidatin ins Rennen. Sie regiert das Bundesland schon seit 2010 und verfügt somit schon über reichlich Regierungserfahrung. Wirtschaftlich und sozial gilt das Land jedoch als gespalten, beispielsweise im Bildungsbereich belegt Nordrhein-Westfalen regelmäßig hintere Plätze. Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisierte das zuletzt. Nichtsdestotrotz gilt Hannelore Kraft als sehr beliebt: Wie das Handelsblatt berichtet, würden sogar 45 Prozent der CDU-Anhänger Kraft als Ministerpräsidentin präferieren. Seit Herbst 2015 hat ihre Popularität jedoch abgenommen: Damals hätten sie noch 63 Prozent direkt gewählt.
  • Als Konkurrenten zur Ministerpräsidentin hat die CDU Armin Laschet auserkoren - mit überwältigenden 97,4 Prozent wurde er zum Spitzenkandidaten gewählt. Außerhalb der eigenen Partei kann Laschet allerdings bisher kaum mit der Beliebtheit Krafts mithalten: Den CDU-Mann würden nur 23 Prozent direkt als Ministerpräsidenten wählen, berichtet das Handelsblatt.
  • Spitzenkandidat für die Landtagswahlen, Spitzenkandidat für die Bundestagswahlen: Die FDP schickt heute in Nordrhein-Westfalen Christian Lindner ins Rennen. Will Lindner mit seiner Partei wieder in den Bundestag einziehen, sollte er mit der FDP auch in Nordrhein-Westfalen punkten. Zumindest in der eigenen Partei ist der doppelte Spitzenkandidat sehr beliebt: „Er ist einfach der Beste“, sagte das FDP-Urgestein Burkhard Hirsch laut Welt im November 2016 über Christian Lindner.
  • Spitzenkandidatin der Grünen ist Sylvia Löhrmann. Sie ist aktuell stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Schule und Weiterentwicklung. Allerdings hatte sie nur noch rund 80 Prozent ihrer Partei hinter sich. 2012 erreichte sie bei der Abstimmung über ihre Spitzenkandidatur noch über 98 Prozent, berichtet die Westdeutsche Zeitung.
  • Marcus Pretzell, Landesvorsitzender der AfD in Nordrhein-Westfalen und Lebensgefährte von Frauke Petry, ist heute Spitzenkandidat der AfD für die Landtagswahlen. 

Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Das sagen aktuelle Umfragen

Aktuelle Umfragen prognostizieren laut wahlrecht.de ein spannendes Rennen. Das Umfrageinstitut Infratest dimap sah SPD und CDU (23. April) gleichauf: Beide können mit ungefähr 34 Prozent der Stimmen rechnen. Drittstärkste Partei wird heute wohl die FDP, die momentan bei 10 Prozent liegt. Ganz knapp dahinter sieht Infratest dimap die AfD mit 8 Prozent. Die Grünen würden demnach mit 6 Prozent nur noch fünftstärkste Partei im nordrhein-westfälischen Landtag sein. Derweil müssen die Linken um den Einzug in das Parlament bangen - sie liegen bei etwa 5 Prozent. Die Piraten, die bei den letzten Landtagswahlen noch 7,8 Prozent holten, stehen jetzt nur noch bei 2 Prozent. Sie schaffen die Fünf-Prozent-Hürde also vermutlich nicht. Weitere aktuelle Entwicklungen in den Umfragen finden Sie hier.

Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen: Welche Partei passt zu mir?

Sie sind sich noch nicht sicher, welche Partei zu Ihnen passt? Der Wahl-O-Mat zur Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen 2017 könnte Ihnen helfen, es herauszufinden: Das Online-Tool ermittelt, welches Parteiprogramm am ehesten mit der eigenen politischen Meinung übereinstimmt. Dazu werden 38 Fragen abgefragt, die sowohl regionale, als auch bundespolitische Themen behandeln. 

Der Wahl-O-Mat wird von der Bundeszentrale für politischen Bildung angeboten. Diese betont, dass das Ergebnis vieler Nutzer deren Weltanschauung entsprach: „Aus unseren Nutzerbefragungen zum Wahl-O-Mat wissen wir, dass bei über 90 Prozent der Nutzer das Wahl-O-Mat-Ergebnis mit ihrer politischen Position genau oder ungefähr übereinstimmt. Nur weniger als 10 Prozent der Nutzer sind von ihrem Wahl-O-Mat-Ergebnis überrascht. Woran das im Einzelfall liegt, können wir nicht generell beantworten.“

bau

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Landtagswahl 2017 in Nordrhein-Westfalen

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser