"Was bringt uns Europa?"

+

Laufen/Oberndorf - Bei einer gemeinsamen grenzüberschreitende Wahlkampfveranstaltung von Sozialdemokraten aus Bayern und aus Oberndorf formierten sich SPÖ wie SPD.

Zwischen den Informationsständen an der Grenzbrücke auf der Oberndorfer Salzachseite und auf dem Marienplatz in Laufen ging es rege hin und her. Mit Musikbegleitung durch „Die bleden Drei“ wurden SPÖ-Frauen aus Oberndorf und Umgebung über die Länderbrücke nach Laufen geholt. Hier erwarteten sie schon die Bundestagsabgeordnete Dr. Bärbel Kofler aus Traunstein, die Kandidatin der SPD für Oberbayern und Schwaben für das Europäische Parlament, Maria Noichl aus Rosenheim und Mitglieder des Laufener Ortsvereins.

Gestärkt mit Würstl und Brezen am Stand der Laufener SPD, ergab sich eine intensive Diskussion über Europa und die Bedeutung einer hohen Wahlbeteiligung für eine Stärkung des Parlaments und seiner Rechte. „Für mehr Demokratie in Europa ist eine hohe Wahlbeteiligung bei den Wahlen zum Europäischen Parlament wichtig. Nur wenn der Bürger sie so unterstützt, können die Abgeordneten ihre verstärkten Rechte aus dem Vertrag von Lissabon auch gegenüber dem Europäischen Rat der Staats- und Regierungschefs durchsetzen“, fasste Bundestagsabgeordnete Kofler einen Teil der Diskussion zusammen.

EP-Kandidatin Maria Noichl, die auf einem aussichtsreichen Listenplatz kandidiert, unterstrich, dass unser „Europa vor allem heißt, dass wir unsere europäischen Werte der Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit, unseren Wohlstand und unsere soziale Sicherheit gemeinsam in der Welt behaupten. Wohlstand in gemeinsamer Verantwortung. Das können wir nur durch ein starkes Europa schaffen. Ein Europa des Miteinanders.“

Für die Salzburger Landtagsabgeordnete und SPÖ-Landesfrauenvorsitzende Ingrid Riezler ist „ein soziales Europa Voraussetzung für eine friedliche Zukunft. Wenn die Reichen immer reicher und sehr viele immer ärmer werden, so arm, dass sie sogar betteln müssen, dann sind auch in Europa Konflikte und Unruhen zu befürchten. Die Menschen werden sich das nicht mehr lange gefallen lassen. Die Politik der Kommission und des Rates muss endlich die Menschen in den Mittelpunkt ihrer Politik stellen, nicht nur die Banken und Konzerne.“

Anschließend wurden an der Länderbrücke Luftballons mit einer gemeinsamen Karte der Laufener SPD und der Oberndorfer SPÖ in die Luft gelassen, die zur Beteiligung an der Europawahl aufrufen. „Hast Du am 25. Mai schon etwas vor? JA, denn am 25. Mai entscheidest Du, in welchem Europa Du leben möchtest. Also lass Dir Deine Zukunft nicht stehlen, geh Wählen!“ heißt es auf der Karte.

Pressemeldung SPD Laufen

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser