Mauretanischer Präsident versehentlich angeschossen

+
Der mauretanische Präsident Mohamed Ould Abdel Aziz ist am Samstag nach Angaben der Nachrichtenagentur AMI angeschossen worden.

Nouakchott - Der mauretanische Präsident Mohamed Ould Abdel Aziz ist am Samstag nach Angaben der Nachrichtenagentur AMI angeschossen worden. Es handelte sich dabei um ein Versehen:

Nach diesem Bericht war der Präsident auf dem Rückweg in die Hauptstadt Nouakchott, als von einer Militäreinheit „versehentlich“ auf ihn geschossen worden sei.

Abdel Aziz sei von einer Kugel getroffen worden und sei wohlauf, schrieb AMI in einer kurzen Meldung im Internet. Der Korrespondent des arabischen Nachrichtensender Al-Arabija berichtete, Männer der Präsidentengarde würden das Militärkrankenhaus sichern, in das der Präsident gebracht worden war.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser