+++ Eilmeldung +++

Sie wollte nach Bayern

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Medienbericht: Vermisste Tramperin Sophia (28) tot an Tankstelle gefunden 

Seehofer plant die Nachfolge

Merk tritt nicht mehr als CSU-Vize an

+
Beate Merk will sich auf ihre Aufgaben als "bayerische Außenministerin" konzentrieren

München - Beate Merk stellt sich nicht mehr zur Wahl als stellvertretende CSU-Vorsitzende. Parteichef und Ministerpräsident Horst Seehofer hat bereits einen Favoriten für die Nachfolge.

Unmittelbar vor dem CSU-Parteitag in München hat Bayerns Europaministerin Beate Merk angekündigt, nicht mehr für das Amt der stellvertretenden CSU-Vorsitzenden zu kandidieren. Sie wolle sich auf ihren Stimmkreis Neu-Ulm und ihre neue Aufgabe als „bayerische Außenministerin“ konzentrieren, sagte Merk der „Augsburger Allgemeinen“ (Freitag). Parteichef Horst Seehofer und der schwäbische CSU-Bezirksvorsitzende Markus Ferber hätten Merks Entscheidung „mit Respekt“ zur Kenntnis genommen. Seehofer sagte: „Wir haben in den vergangenen Jahren exzellent zusammengearbeitet. Dafür danke ich Beate Merk ausdrücklich.“ Gleichzeitig kündigte er an, er werde den Münchner CSU-Politiker und Bundestagsabgeordneten Peter Gauweiler für den freiwerdenden Vize-Posten vorschlagen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser