Merkel empfängt Putin - Proteste vor Kanzleramt

+
Mit Fahnen und Transparenten demonstrieren am Freitag vor dem Bundeskanzleramt in Berlin Aktivisten gegen den Besuch des russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

Berlin - Der russische Präsident Wladimir Putin ist zu seinem Antrittsbesuch in Berlin eingetroffen. Kanzlerin Angela Merkel empfing ihn am Freitag mit militärischen Ehren im Kanzleramt.

Wichtiges Gesprächsthema soll die Lage in Syrien sein, die Merkel als “Katastrophe“ bezeichnet hatte. Im UN-Sicherheitsrat blockiert die Vetomacht Russland bisher Zwangsmaßnahmen gegen das Regime in Damaskus. Danach trifft Putin Bundespräsident Joachim Gauck. Anschließend will er nach Paris weiterreisen, wo ihn am Abend der französische Präsident François Hollande erwartet. Putin war vor knapp vier Wochen an Russlands Staatsspitze zurückgekehrt.

Proteste: Putin zu Besuch bei Merkel

Proteste: Putin zu Besuch bei Merkel

Vor dem Kanzleramt demonstrierten Aktivisten gegen den russischen Staatspräsidenten.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser