"Es blutet einem schon das Herz"

Merkel: Mitgefühl mit griechischen Bürgern

+
Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihr Mitgefühl mit Bürgern in Griechenland betont, die von Reform-Einschnitten für die Bekämpfung der Schuldenkrise betroffen sind.

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihr Mitgefühl mit Bürgern in Griechenland betont, die von Reform-Einschnitten für die Bekämpfung der Schuldenkrise betroffen sind.

„Es blutet einem schon das Herz“, wenn man etwa Rentenkürzungen für Beamte und Angestellte sehe, sagte Merkel am Dienstag bei einer Diskussionsveranstaltung im Kanzleramt in Berlin. Dies gelte vor allem, da Wohlhabende so mobil seien, dass sie mühelos das Land verlassen könnten.

Die Umsetzung der Sparauflagen für Athen wird derzeit von der Troika aus Europäischer Zentralbank, EU und Internationalem Währungsfonds überprüft. Dies ist Voraussetzung weiterer Hilfen für das hoch verschuldete Euro-Land.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser