Tillich fordert Abschaffung der Stromsteuer

Dresden - Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) hat die Abschaffung der Stromsteuer gefordert. Das versetzt die Grünen in Aufregung.

„Überhöhte Strompreise würden zu einer schleichenden Deindustrialisierung Deutschlands führen“, sagte Tillich der Zeitung Die Welt. Mit einer Streichung der Stromsteuer entlaste man Familien und Unternehmen.

Die Grünen warfen Tillich Populismus vor. Er solle lieber Vorschläge machen, wie man die steigenden Strompreise sozial abgefedern könne, sagte die Fraktionschefin der Grünen im Landtag, Antje Hermenau. Sie sprach sich für Tarifmodelle ohne Grundgebühren aus - mit günstigen Grundkontingenten und teureren Tarifen bei höherem Verbrauch.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser