Neue Umfrage

AfD sinkt nach Rekordwert wieder in Wählergunst

Berlin - Erstmals seit Wochen ist die rechtpopulistische AfD laut einer Umfrage wieder in der Wählergunst gesunken.

In der wöchentlichen bundesweiten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Emnid für die Zeitung "Bild am Sonntag" aus Berlin verlor die AfD einen Punkt auf zwölf Prozent. Eine Woche zuvor hatte die Partei nach ihren Erfolgen bei drei Landtagswahlen den Rekordwert von 13 Prozent erreicht.

Alle anderen Parteien blieben laut der Umfrage stabil. CDU und CSU kamen demnach erneut auf 34 Prozent, die SPD auf 22 Prozent. Die Grünen liegen mit 13 Prozent laut der Erhebung wieder vor der AfD, die Linke verharrte bei neun Prozent, die FDP bei sechs Prozent. Sonstige Parteien kamen demnach auf vier Prozent. Emnid hatte laut der Zeitung vom 17. bis zum 23. März 2828 repräsentativ ausgewählte Wahlberechtigte befragt.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser