Niederländer verhaftet

Mann bedroht Flüchtlingsheim - Polizei findet Handgranaten

Amsterdam - In den Niederlanden hat ein Mann mit einem Handgranatenangriff auf ein Flüchtlingsheim gedroht. Die Polizei fand bei dem 34-jährigen ein ganzes Waffenlager.

Die von Helfern alarmierte Polizei fand in einem Versteck, das der 34-Jährige in einem Naturschutzgebiet angelegt hatte, zehn Handgranaten aus dem Zweiten Weltkrieg, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP am Samstag.

Gegen den 34-Jährigen sei ein Strafverfahren eröffnet worden. Er habe am Freitag in betrunkenem Zustand Mitarbeitern einer Unterkunft für Asylbewerber im Dorf Kaatsheuvel im Süden der Niederlande zugerufen, er habe Handgranaten und werde „nicht davor zurückschrecken, sie zu benutzen“.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser