Maximal eine Million Euro

NRW-Minister will Manager-Gehälter deckeln

+
Thomas Kutschaty fordert eine gesetzliche Obergrenze.

Düsseldorf - Nordrhein-Westfalens Justizminister Thomas Kutschaty fordert eine gesetzliche Begrenzung der Manager-Gehälter auf maximal eine Million Euro.

Die von der schwarz-gelben Bundesregierung geplante Änderung des Aktienrechts sei unzureichend, kritisierte der SPD-Politiker. Seine Partei werde die Pläne am 20. September im Bundesrat stoppen, kündigte Kutschaty auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa in Düsseldorf an.

Die Bundesregierung will, dass künftig Aktionäre börsennotierter Unternehmen über Vergütungen der Vorstands entscheiden - nicht mehr allein der Aufsichtsrat. Eine gesetzliche Obergrenze ist aber nicht vorgesehen. Damit werde Selbstbedienung nicht ausgeschlossen, kritisierte Kutschaty.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser