NSU: Türkischer Außenminister traf Angehörige von Opfern

+
Ahmet Davutoglu

Berlin - Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu hat am Samstag in Berlin Angehörige von Mordopfern der rechtsextremen Terrorzelle NSU getroffen.

Die Zusammenkunft mit den Hinterbliebenen fand nach Angaben einer Sprecherin in der Botschaft statt. Nähere Angaben wollte sie nicht machen, da das Treffen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Acht er zehn Mordopfer hatten türkische Wurzeln. Der Prozess gegen die Neonazi-Terrorgruppe NSU soll am kommenden Dienstag vor dem Oberlandesgericht München fortgesetzt werden. Außenminister Davutoglu will an diesem Sonntag in Berlin mit seinem deutschen Amtskollegen Guido Westerwelle (FDP) zusammentreffen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser