Piraten-Chef: Mittelfristig wollen wir regieren

+
Piraten-Bundesvorsitzender Bernd Schlömer

Hamburg - Der Bundesvorsitzende der Piraten, Bernd Schlömer, sieht seine Partei nach dem Wahlerfolg in Nordrhein-Westfalen nicht mehr nur als Oppositionspartei.

“Wir übernehmen mittelfristig Verantwortung für Entscheidungen und auch zum Regieren“, sagte er dem “Hamburger Abendblatt“ (Montagausgabe). Die Piraten würden künftig auch in Nordrhein-Westfalen zeigen, dass sie mit der Regierung stimmen, sofern Inhalte und Ziele identisch mit den Piraten seien, hob Schlömer hervor.

Jubel und Enttäuschung: Die NRW-Wahl in Bildern

Jubel und Enttäuschung: Die NRW-Wahl in Bildern

Er freue sich sehr für die Parteikollegen in Nordrhein-Westfalen. “Im bevölkerungsstärksten Land sind mehr als sieben Prozent der Stimmen ein Zeichen dafür, dass die Piraten sich nun endgültig im Parteiensystem etabliert haben“, sagte Schlömer.

dapd

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser