Nicht nur Lesen, Mathe & Co.

DLV-Präsident fordert: Pisa-Test in Sport

+
Kleines  Bild: Der Präsidenten des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV), Clemens Prokop. Großes Bild: Blick auf Turnringe einer Sporthalle.

Regensburg - Der Pisa-Test für Schüler umfasst bislang die Fächer Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften. Nun gibt es die Forderung, auch das Fach Sport in den Vergleich mit aufzunhemen.

Pisa-Tests soll es nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV), Clemens Prokop, künftig auch im Fach Sport geben. Bisher werden Schüler beim Pisa-Vergleichstest nur in Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften geprüft. Das sei aber „nur die halbe Miete“, sagte der Leichtathletik-Präsident dem Bayerischen Rundfunk in Regensburg. „Wenn man die Kompetenzen junger Menschen erfassen möchte, dann sollte das wirklich umfassend geschehen. Und da gehören eben auch die motorischen Fähigkeiten dazu.“

Schon die Humanisten hätten von einem gesunden Geist in einem gesunden Körper gesprochen. Mit Pisa-Tests nähme die Bedeutung des Sportunterrichts wieder zu: „Sport wäre nicht mehr eine Randerscheinung, wie er es manchmal leider ist“, sagte der Präsident des Amtsgerichts Regensburg, der seit zwölf Jahren an der Spitze des Leichtathletikverbandes steht.

dpa

Zurück zur Übersicht: Politik

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser